Das Chaospotenzial bei der US-Präsidentenwahl

Wer wird am 3. November Präsident der USA? Und geht Trump, wenn er verliert? © Consortium

Experten machen ein grosses Fragezeichen, ob Donald Trump das Weisse Haus im Fall einer Wahlniederlage verlassen würde.

«Wenn ich nicht gewinne, gewinne ich nicht», sagte Donald Trump kürzlich in einem Interview mit dem TV-Sender Fox News. Er könne auch «andere Dinge tun», aber: «Ich denke, es wäre eine sehr traurige Sache für unser Land.» Der US-Präsident reagierte mit diesen Aussagen auf seinen designierten demokratischen Herausforderer Joe Biden, der in einem Interview Zweifel durchblicken liess, ob Trump im Fall einer Wahlniederlage das Weisse Haus verlassen würde. Biden fügte noch an, er sei «absolut überzeugt», dass das Militär Trump dann schon hinauseskortieren würde. Und: «Meine grösste Sorge: Dieser Präsident versucht, diese Wahl zu stehlen.»

Trump ist alles zuzutrauen

Der Vorgang zeigt einmal mehr, in welchem Klima dieser Wahlkampf geführt wird. Wenn sich die Kontrahenten im Wahlkampf verdächtigen, eine der zentralen……

Kommentare sind geschlossen.