Wie EMF-Strahlung Ihrem Körper schadet

Wie EMF-Strahlung Ihrem Körper schadet - Naturstoff Medizin

©Natasa – stock.adobe.com

Sowohl ionisierende Strahlung (Röntgen, Gammastrahlung) als auch nichtionisierende Strahlung (WLAN, Mobilfunk, schmutzige Elektrizität) schaden Ihrer Gesundheit. In diesem Artikel erfahren Sie die genauen Ursachen für die Schädlichkeit von EMF-Strahlung.

Auf einen Blick
  1. EMF-Strahlung verursacht oxidative Schäden in unseren Zellen, selbst in geringer Dosis.
  2. Durch die Belastung mit EMF-Strahlung wird Calcium als biologisches Signalmolekül beeinträchtigt. EMF aktivieren die spannungsgesteuerten Calciumkanäle, welche sich öffnen und das Innere der Zelle mit Calcium fluten lassen.
  3. Ein Sturzbach molekularer Ereignisse führt nach der Calcium-Flutung der Zellen zu einem verstärkten Auftreten von Stickstoffmonoxid und Superoxid. Stickstoffmonoxid und Superoxid produzieren bei gemeinsamem, häufigem und engmaschigem Auftreten das schädliche Molekül Peroxinitrit.
  4. Selbst wenn über einen längeren Zeitraum hinweg nur mäßige Mengen an Peroxinitrit produziert werden, ist der daraus resultierende oxidative Schaden enorm und zieht eine Einschränkung entscheidender Zellprozesse nach sich.
  5. EMF-Strahlung ist nicht nur schädlich für Menschen, auch Flora und Fauna sind in ähnlicher Weise betroffen.
Studien über die Gefahren von EMF

Seit Langem hält die Mobilfunkindustrie daran fest, die Strahlung aus ihren Geräten bewirke beim Menschen keinerlei Hitzeschäden. Und genau auf diese…..

Kommentare sind geschlossen.