China veröffentlicht Menschenrechtsbericht über Amerikas Versagen in der Coronakrise

Demonstranten fliehen am 30. Mai vor dem Weißen Haus vor der heranrückenden Polizei.

Die Chinesische Gesellschaft für Menschenrechtsstudien hat am Donnerstag einen Artikel veröffentlicht mit dem Titel „Die COVID-19-Pandemie verstärkt die Krise der Menschenrechte nach amerikanischem Vorbild“. Die selbstsüchtige, kurzsichtige, ineffiziente und verantwortungslose Antwort auf die Pandemie habe eine Tragödie ausgelöst, bei der sich mehr als zwei Millionen Amerikaner mit dem Coronavirus infiziert hätten. 110.000 seien mittlerweile daran gestorben, hieß es in dem Text.

Das Virus habe die zahlreichen Probleme in der amerikanischen Gesellschaft….

Kommentare sind geschlossen.