Trumps Israel Plan ist am zusammenfallen – Israel hat Trump betrogen

dpa
Der von Donald Trump zu Beginn des Jahres vorgeschlagene sensationelle Plan der Beilegung im Nahen Osten wird umgesetzt. Genauer gesagt, jene Teile davon, die für Israel von Vorteil sind, berichtet Bloomberg.

Am 1. Juli will der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu einen der Punkte des sogenannten «Deal of the Century» erfüllen. Es geht um die Besetzung des Jordantals. Netanjahu distanzierte sich jedoch von der Erfüllung anderer Teile des amerikanischen Plans.

Im Zentrum der Strategie stand die Schaffung eines palästinensischen Staates mit begrenzter Souveränität, der 70 Prozent des Westjordanlandes und letztendlich des gesamten Gazastreifens besetzen sollte. Netanjahu wusste das sehr gut, als er den Plan im Januar verabschiedete. Er verstand aber auch, dass andere Bedingungen des Abkommens tatsächlich zur Anerkennung der Legitimität Israels werden würden.

Logischerweise akzeptieren palästinensische Führer Trumps Plan nicht. Die rechtsextremen Israelis, die grundsätzlich gegen die Idee eines palästinensischen Staates sind, haben eine ähnliche Einstellung dazu. Trotzdem unterstützte Netanjahu Trump.

«Wir haben nicht angekündigt, dass wir Trumps Plan akzeptieren», sagte israelischer Energieminister Yuval Steinitz, «nur Teile davon.»

Trump’s Mideast Plan Is Poised to Fall Apart – Bloomberg news-front.info

Kommentare sind geschlossen.