Gates-Stiftung finanziert neuen Mikrochip zur biologischen Einbettung von Patientendaten

Forscher arbeiten an neuartigen Mikrochips in der Größe eines Pfefferkorns, die Probendaten verfolgen und protokollieren können, so dass die medizinischen Aufzeichnungen eines Patienten ständig genau aktualisiert werden können.

Die University of California Riverside berichtete, dass der Assistenzprofessor für Biotechnik am Bourns College of Engineering William Grover eine Zahlung der Bill & Melinda Gates Foundation erhielt, um seine Arbeit an einer Technologie zur biologischen Einbettung von Patientendaten zu unterstützen. Die Auszeichnung ist der Grand Challenges Explorations Grant und wird Grovers Labor bei der Entwicklung von datenfähigen Mikrochips unterstützen.

Spende von Gates hier aufgeführt:

Microchips Can Permanently Link Patients with Clinical Samples

Kommentare sind geschlossen.