Einfluß von Konzernen, Banken, Hedgefonds auf „Corona-Hilfen“

Es kann keinerlei Rede sein von einer geheimen Verschwörung. Die hier dargestellte Verflechtung von Großkonzernen, Banken und Investoren in sämtlichen Organisationen der „Corona-Hilfen“ findet in aller Öffentlichkeit statt. Man kann es ein Meisterstück des Neoliberalismus nennen. Das Vorgehen ist bekannt: Bereiche der öffentlichen Daseinsvorsorge werden gezielt kaputtgespart, dann treten private Retter auf den Plan. «Die Welt ist vereint gegen das Coronavirus und die Welt wird gewinnen», resümierte Ursula von der Leyen anläßlich der EU-Geberkonferenz am 4. Mai. Zusagen über mehr als 7 Mrd. Euro gingen ein. Inzwischen sind es 9,8 Mrd. Euro, zu den Partner-Organisationen hat sich „Global Citizens“ gesellt. Hier weiter lesen…..

Kommentare sind geschlossen.