Russland entwischt in die technologische Zukunft

In den letzten Wochen mehren sich Zuschriften und Kommentare, in denen Leser verzweifelt oder erbost darüber sind, dass Russland in der Grippekrise eine ganze Reihe von digitalen Technologien ausprobiert und einführt, die als Überwachungstechnologien fungieren können.

Die Erbostheit wird garniert mit: “Russland/Putin hat mich enttäuscht, es stellt sich raus, dass Putin auch nur ein Gates ist”.

Erstens: Mittel und Zweck sind nicht das Gleiche. Jeder Mensch hat tödliche Waffen in seiner Küche stehen, weil sich diese tödlichen Waffen als verdammt nützliche Helfer beim Zubereiten von Nahrung erwiesen haben. Hin und wieder werden diese Werkzeuge tatsächlich als Waffen verwendet, mit Todesfolge. Trotzdem kommt niemand auf die Idee, diese Waffen aus den Küchen der Welt zu verbannen. Es kommt auch niemand auf die Idee, diese Werkzeuge als per se böse einzustufen, weil diese offensichtlich zum Töten verwendet werden. So verdammt kompliziert ist die Welt.

Zweitens: Die Frage ist nicht, ob digitale Technologien kommen…..

Kommentare sind geschlossen.