Wie das russische Außenministerium sich zu den Unruhen in den USA äußert

Die Situation in den USA ist umso bemerkenswerter, wenn man sich in Erinnerung ruft, wie die USA andere Länder kritisieren, wenn dort gegen Proteste vorgegangen wird. Dabei ist die Brutalität, mit der Polizei und Nationalgarde in den USA gegen Demonstranten vorgehen, ungleich schlimmer, als alles, was wir in den letzten 20 Jahren und mehr Jahren in vielgescholtenen Ländern wie Russland oder China gesehen haben.

Natürlich muss die Polizei gegen Plünderer vorgehen, das steht außer Zweifel. Aber die Bilder aus den USA zeigen, dass die Polizei wahllos gegen Demonstranten vorgeht und die Berichte über verletzte Journalisten, die von der Polizei mit Gummigeschossen beschossen wurden, sprechen ebenfalls eine eigene Sprache. Aber während die westlichen Politiker und Medien gegen jeden Einsatz von Gummiknüppeln gegen Randalierer in China oder Russland heftig protestieren, schweigen sie beharrlich, wenn in den USA täglich Demonstranten erschossen werden.

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharova, hat den USA dazu am Donnerstag in einer offiziellen Erklärung, die ich übersetzt habe, den Spiegel vorgehalten.

Beginn der Übersetzung:

Wir beobachten weiterhin aufmerksam, wie sich die Situation in den…..

Kommentare sind geschlossen.