Deutschland: Die Amerikaner sind nicht hier, um uns einen Gefallen zu tun

Harald Kujat - General a.D.Harald Kujat – General a.D. Foto: dpa

Sa 06.06.2020, 12:37
dpa – Basisdienst
Verteidigung/Deutschland/USA
Ex-Generalinspekteur: Möglichen US-Truppenabzug gelassen sehen

Berlin (dpa) – Der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, hat die mangelnde Abstimmung des geplanten US-Truppenabzugs aus Deutschland kritisiert. In der Sache aber plädierte er für Gelassenheit. Kujat sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Samstag): «So etwas stimmt man mit seinen Verbündeten ab.» In diesem Fall sei das offenbar nicht geschehen, was Kujat auf US-Präsident Donald Trump zurückführte. Man müsse zwischen ihm und den militärisch Verantwortlichen in den USA unterscheiden, sagte er.

Der ehemalige Generalinspekteur und Vorsitzende des Nato-Militärausschusses, fügte hinzu: «Die Amerikaner sind nicht hier, um uns einen Gefallen zu tun, sondern weil sie strategische Interessen haben. Deshalb werden sie auch ganz sicher nicht vollständig aus Deutschland abziehen.»

Er verwies in diesem Zusammenhang unter anderem auf den US-Stützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz, einen Dreh- und Angelpunkt für Militäroperationen in Afrika und dem Nahen Osten, und auf die Bereitstellung von Truppenübungsplätzen, Kasernen und Personal durch die deutsche Seite. Ein Teilabzug bedeute keine Gefährdung der deutschen Sicherheit, argumentierte Kujat. Entscheidender sei, ob die Amerikaner grundsätzlich zu ihren Verpflichtungen in der Nato stünden. Dazu gehöre die Beistandspflicht im Verteidigungsfall.

Trump plant nach Medienberichten einen drastischen Abbau der US-Truppen in Deutschland. Das «Wall Street Journal» berichtete am Freitag (Ortszeit) unter Bezug auf ungenannte US-Regierungsvertreter, Trump habe das Pentagon angewiesen, die US-Truppenpräsenz in Deutschland von derzeit 34 500 Soldaten um 9500 zu reduzieren.
Außerdem solle eine Obergrenze von 25 000 US-Soldaten eingeführt werden, die gleichzeitig in Deutschland anwesend sein könnten.

Inzwischen hat Polen schon bedarf an US-Truppen gemeldet und würde sich freuen diese in ihrem Land begrüßen zu dürfen.

Warschau hofft, dass einige in Deutschland stationierte US-Truppen nach Polen verlegt werden

Warsaw hopes some U.S. troops based in Germany will be moved to Poland

Kommentare sind geschlossen.