US-Unruhen: Auf dem Weg in die Tyrannei?

Massenhafte zivile Unruhen sind eine schwerfällige Waffe für gesellschaftliche Veränderungen; wie ein überdimensionaler Höhlenmenschenknüppel aus Eichenholz. Man kann ihn kaum schwingen, und wenn man ihn schwingt, könnte man damit einen Feind vernichten, aber man könnte gleichzeitig unwissentlich auch unschuldige Menschen treffen. Sobald die Waffe in Bewegung ist, wird es schwierig, ihre Richtung oder ihren Schwung zu korrigieren.

Einen besseren Ansatz bietet hier aus meiner Sicht das Skalpell – den Fremdkörper zu finden und ihn direkt herauszuschneiden, anstatt auf den ganzen Körper zu schlagen, nur um an einen z.B. Tumor zu gelangen.

Ein weiteres Problem bei Protesten und Ausschreitungen ist, dass sie oft keine erkennbaren Ziele haben oder dass sie ihre Ziele sehr schnell aus den Augen verlieren. Als die anfänglichen Proteste in den USA begannen, richteten….

Kommentare sind geschlossen.