Die Biobedrohung aus den USA nimmt zu

Während die Coronavirus-Pandemie weiterhin viele Nationen der Welt heimsucht, konzentrieren sich die globale Gemeinschaft und die Medien zunehmend auf fragwürdige Aktivitäten, die in Biolabors durchgeführt werden, die mit Mitteln aus dem Budget des US-Verteidigungsministeriums finanziert werden.

BIO

Es hat bereits eine Reihe von Publikationen gegeben, in denen die Besorgnis über die Sammlung menschlicher Proben von Angehörigen verschiedener ethnischer Gruppen für Forschungszwecke durch das Pentagon zum Ausdruck gebracht wurde. Das Gesamtbudget für dieses Programm beträgt angeblich 2 Milliarden Dollar. Die wichtigsten langfristigen Ziele des biologischen Verteidigungsprogramms der USA sind die “Bekämpfung und Verringerung des Risikos biologischer Bedrohungen und die Vorbereitung, Reaktion und Erholung von ihnen. Zu diesen Zielen gehören die Überwachung der gesamten Forschung über Krankheitserreger, das Sammeln biologischer Proben in den interessierenden Ländern (und ihre Übergabe an die Vereinigten Staaten), die Untersuchung, wie anfällig bestimmte ethnische Gruppen für verschiedene Krankheiten sind und wie sie auf geeignete Behandlungen reagieren, und die Durchführung klinischer Versuche mit Medikamenten in Regionen mit ethnisch unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen. Um diese Ziele zu erreichen, haben die Vereinigten Staaten die Einrichtung von Partner-Warn- und Reaktionssystemen für Epidemien in den genannten Ländern sichergestellt, die nationale, regionale und lokale Forschungslabors, Institute für Veterinärmedizin sowie medizinische Einrichtungen umfassen.

In der 2017 vorgestellten Nationalen Sicherheitsstrategie der USA heißt es: “China und Russland fordern die amerikanische Macht, den amerikanischen Einfluss und die amerikanischen Interessen heraus und versuchen, die amerikanische Sicherheit und den amerikanischen Wohlstand zu untergraben”. Daher ist es nicht...hier weiter in deutsch……

 

Biothreat from US on the Rise

Kommentare sind geschlossen.