Belohnte Betrüger?

Beim Abgasbetrug hat VW “systematisch und langjährig getäuscht”, urteilt der Bundesgerichtshof. Doch Verfahren gegen Spitzenpersonal werden gegen Geldzahlungen eingestellt. Unser Autor rätselt, was sich die Staatsanwaltschaft dabei denkt. Und wundert sich, dass eine neue Abwrackprämie noch ernsthaft diskutiert werden kann.

Dieter Zetsche (Ex-Daimler), Martin Winterkorn (Ex-VW) und Rupert Stadler (Ex-Audi, v.l.) feiern, hier auf Peter Lenks "Narrenschiff" in Bodman. Foto: Joachim E. RöttgersDieter Zetsche (Ex-Daimler), Martin Winterkorn (Ex-VW) und Rupert Stadler (Ex-Audi, v.l.) feiern, hier auf Peter Lenks “Narrenschiff” in Bodman. Foto: Joachim E. Röttgers

Herbert Gilbert bekommt von der Volkswagen AG 25.600 Euro plus Zinsen. Das hat am Montag der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. Der Konzern habe ihn “vorsätzlich sittenwidrig geschädigt” und müsse deshalb wegen illegaler Abgastechnik Schadenersatz…..

Kommentare sind geschlossen.