Wenn Giganten stürzen

Es ist erst ein paar Jahrzehnte her, dass Walmart in den Götterhain der amerikanischen Ikonen aufgestiegen ist und neben der Mutterschaft, dem Apfelkuchen und Baseball auf dem höchsten Sockel des Altars thront. Die Menschen waren verzaubert von diesem gigantischen Füllhorn von unglaublich billigen Sachen in riesigen Mengen. Es war so etwas wie eine Teilnahme-Urkunde für das schiere Glück, in diesem außergewöhnlichen Land geboren zu sein, oder jene, die tapfer den Weg von miserablen Orten aus nah und fern auf sich genommen haben – wo dieser mächtige Strom aus wundersam billigem Zeug zunehmend hergestellt wurde.

Die sich entwickelnde Psychologie des Walmartismus hatte eine seltsam selbstzerstörerische Aura an sich. Wie Cargo-Kultisten, die auf einem Berggipfel im Dschungel warten, beteten die Amerikaner in Kleinstädten und bedrängten die Götter des Handels, ihnen einen Walmart zu bringen. Historiker der Zukunft, die Opossum-Schnitzel über dem Lagerfeuer braten, werden sich über die Kraft der Gebete ihrer Vorfahren wundern. Jede kleine Stadt in den USA sah schließlich…..

Kommentare sind geschlossen.