Hongkong: «Wir brauchen uns keine Sorgen zu machen»

Regierungschefin Hongkongs über Unzufriedenheit pro-westlicher Radikaler: «Wir brauchen uns keine Sorgen zu machen»

Hong Kong CE Carrie Lam. Picture: REUTERS/TYRONE SIUCarrie Lam. Picture: REUTERS/TYRONE SIU

Extremisten, die die Stabilität Hongkongs untergraben, sagen, dass das Nationale Sicherheitsgesetz die Menschenrechte und Freiheiten bedroht, aber es gibt keinen Grund zur Sorge.

BBC: Am Dienstag, 26. Mai, sagte die Regierungschefin, der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong, Carrie Lam.

Sie erinnerte daran, dass die Einwohner der Stadt seit mehr als zwei Jahrzehnten Angst vor der Verletzung ihrer Freiheiten gehabt haben.

«Wir brauchen uns keine Sorgen zu machen», sagte die Beamtin. «In den letzten 23 Jahren, als sich die Menschen Sorgen um die Meinungsfreiheit in Hongkong, die Meinungs- und Protestfreiheit machten, hat Hongkong immer wieder bewiesen, dass wir diese Werte unterstützen und beibehalten.»

Lam betonte, dass Hongkong derzeit Sicherheitsgesetze benötigt. «Es ist am besten, die Gesetzgebung zu sehen und zu verstehen, warum Hongkong diese Gesetzgebung derzeit benötigt», schloss sie.

Carrie Lam says there’s ‘nothing to worry about’ in Hong Kong security law

Kommentare sind geschlossen.