Deep State will Israel 38 Milliarden Dollar geben während US-Bürger ihre Arbeit verlieren

Deep State to Give Israel A MINIMUM of $38 Billion Over 10 Years ...

Da die US-Wirtschaft unter den Auswirkungen der Coronavirus-Sperre leidet, stimmte der Ausschuss für auswärtige Beziehungen des Senats zu, Israel jährlich mindestens 3,8 Milliarden US-Dollar an militärischer Hilfe zukommen zu lassen und das auf die nächsten zehn Jahre.

Die US-Arbeitslosenquote liegt jetzt bei 14,7 Prozent, der schlechteste Wert seit Beginn der Aufzeichnungen. Fast 39 Millionen Amerikaner haben seit der Verhängung der Abriegelung in den USA ihren Arbeitsplatz verloren, und das Haushaltsbüro des Kongresses warnte am Dienstag, dass sich die US-Wirtschaft erst nach dem nächsten Jahr von ihrer gegenwärtigen Schrumpfung erholen werde.

Darüber hinaus haben die bisherigen finanziellen Entlastungspakete der Bundesregierung die Staatsverschuldung laut RT auf eine Rekordhöhe von 25 Billionen Dollar getrieben. Wenn man Senator Marco Rubio fragt, würde man nicht denken, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Senator Rubio und seine Kollegen im Ausschuss für auswärtige Beziehungen des Senats haben am Donnerstag in aller Stille einen Gesetzentwurf verabschiedet, der Israel trotz des wirtschaftlichen Scherbenhaufens im eigenen Land in den nächsten zehn Jahren ein Minimum von 38 Milliarden Dollar an Militärhilfe garantieren soll. Der Gesetzentwurf wurde einstimmig verabschiedet und liegt nun dem Senat zur vollständigen Abstimmung vor.

Obwohl der Gesetzentwurf von Rubio – einem Senator mit kämpferischer Überzeugungskraft – verfasst wurde, zielt er darauf ab, ein Versprechen des ehemaligen Präsidenten Barack Obama aus dem Jahr 2016 rechtlich zu kodifizieren. Gemäß den zwischen Obama und dem israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu vereinbarten Bedingungen würde Israel über die jährlichen 3,8 Milliarden Dollar hinaus keine zusätzlichen Mittel beantragen.

Laut dem Dokument, das am Donnerstag vom Ausschuss für auswärtige Beziehungen verabschiedet wurde, werden die USA für das nächste Jahrzehnt “nicht weniger als” 3,3 Milliarden Dollar an direkter militärischer Hilfe und 500 Millionen Dollar an Finanzmitteln für Raketenabwehrprogramme jedes Jahr schicken.

Rubio rühmte sich am Donnerstag, dass der Gesetzentwurf “das strategische Sicherheitsbündnis unserer Nation mit Israel stärkt, einer pulsierenden Demokratie, die sich wachsenden und beispiellosen Bedrohungen ihrer Sicherheit und Stabilität gegenübersieht”. Dennoch wurde das Gesetz ohne Fanfarenstoß und in einem Zustand der Beinahe-Geheimhaltung verabschiedet.

Der Ausschuss für auswärtige Beziehungen stimmte darüber zusammen mit einem Paket von 15 anderen Gesetzen ab, wobei Ausschusschef Jim Risch (R-Idaho) auf die übliche Live-Übertragung der Beratungen verzichtete. Einige der demokratischen Kollegen von Risch und Rubio äußerten sich besorgt über den streng geheimen Charakter der Sitzung, aber keiner erhob Einwände gegen die Verabschiedung des Gesetzes, das das größte Hilfspaket dieser Art in der amerikanischen Geschichte darstellt.

Über die Abstimmung wurde in den amerikanischen Medien nicht berichtet, und sie wurde nur von einigen wenigen israelfeindlichen Aktivisten zur Kenntnis genommen. Sollte die Abstimmung im Senat in ihrer Gesamtheit mehr Beachtung finden, wird sie wahrscheinlich einige Kritik auf sich ziehen. Noch bevor die Coronavirus-Sperre die US-Wirtschaft unter Druck setzte, ging die Unterstützung für Israel in der amerikanischen Öffentlichkeit zurück.

Deep State to Give Israel A MINIMUM of $38 Billion Over 10 Years as Millions of Americans Lose Their Jobs

Kommentare sind geschlossen.