Kanadischer Bericht zu 9/11: Das Gebäude des World Trade Center 7 ist nicht durch einen Brand eingestürzt

Eine Gruppe von Ingenieuren und Architekten fordert das amerikanische National Institute of Standards and Technology (NIST) auf, einen Bericht aus dem Jahr 2008 zurückzuziehen und zu korrigieren, der zu dem Schluss kam, dass eines von drei Gebäuden des World Trade Center eingestürzt sei, weil das Feuer den Stahl geschwächt habe.

Die “Architects & Engineers for 9/11 Truth” (AE911T) haben nach einer neuen und detaillierten Vier-Jahres-Analyse durch ein Team an der University of Alaska Fairbanks (UAF) formell einen Antrag auf Korrektur beim NIST eingereicht.

Der 11. September 2001 wae eine Tragödie, als zwei entführte Flugzeuge die Türme des WTC 1 und des WTC 2 trafen und Trümmer auf das WTC 7 stürzten. Das NIST behauptete, dass die Glut ein Feuer entzündete, das dann das 47-stöckige Gebäude um 17.20 Uhr, Stunden nach dem ersten Vorfall am Morgen, in sich zusammenstürzen ließ.

“Wir haben einen Antrag auf Korrektur gestellt, weil der NIST-Bericht falsch ist”, sagt Ted Walter, Sprecher von AE911T, einer Gruppe von 3.000 Ingenieuren, Wissenschaftlern und Architekten, darunter auch mehr als ein Dutzend kanadische Ingenieuren, die mehr als 316.000 US-Dollar für die Studie bezahlt haben.

World Trade Center 7 building did not collapse due to fire: Report

Kommentare sind geschlossen.