Schweden – Eine Maske zu tragen bringt nichts

Das Tragen einer Maske schützt die Menschen nicht davor, sich mit COVID-19 anzustecken, und das Tragen einer Maske vermittelt ein “falsches Gefühl der Sicherheit“, so der schwedische Ministerpräsident.

Viele Länder in ganz Europa verlangen, dass die Bürger in öffentlichen Bereichen Gesichtsmasken tragen, aber Schweden hat sich gegen dieses Edikt entschieden.

Es besteht die Gefahr eines falschen Sicherheitsgefühls, dass man glaubt, dass man sich nicht anstecken kann, wenn man eine Gesichtsmaske trägt“, so Ministerpräsident Stefan Löfven.

Gesichtsmasken in öffentlichen Räumen bieten der Bevölkerung keinen grösseren Schutz“, sagte der Generaldirektor der nordischen Gesundheitsbehörde (PHA), Johan Carlson, am 13. Mai auf einer Pressekonferenz.

Schwedische Gesundheits- und andere hochrangige Regierungsvertreter sagen, dass das Tragen einer Gesichtsmaske die Menschen dazu bringen könnte, soziale Distanzierungsregeln zu ignorieren. Und sie sagen, dass jeder, der mit dem Virus infiziert ist, es immer noch übertragen kann, selbst mit einer Maske.

Darüber hinaus stellt die Gesundheitsbehörde auf ihrer……

Kommentare sind geschlossen.