Der Irak in der Balance zwischen Iran und den USA

Der Iran und die USA befinden sich im Krieg, seit die “Islamische Republik” im Jahr 1979 die Macht übernahm. Dieser Krieg wird so lange andauern, wie die USA versuchen, den Iran zu besiegen, der seinerseits wiederum versucht, die USA aus dem Nahen Osten zu vertreiben. Gelegentlich manifestiert sich der Krieg in Form direkter Zusammenstöße zwischen den beiden Ländern, normalerweise findet er jedoch auf dem Territorium der Verbündeten des Iran statt. Diese Verbündeten werden stärker und sind mächtig genug, um im Ernstfall mit ihnen rechnen zu können. Dieses Erstarken lässt den Iran als eine Regionalmacht erscheinen, mit Einfluss in mehreren Ländern des Nahen Ostens – von Palästina, Libanon, Syrien und Jemen bis hin zum Irak; wobei die direkte Konfrontation zwischen den USA und dem Iran gezeigt hat, dass beide Länder in der Lage sind, sich gegenseitig Schaden zuzufügen. Indem beide Länder die Wahl des neuen Premierministers Mustafa al-Kadhimi akzeptierten, haben sie eine unausgesprochene Vereinbarung zur De-Eskalation getroffen, die es dem neuen Premierminister er…..

Kommentare sind geschlossen.