Horoskop der Pandemie: Der Kapitalismus stirbt nicht am Coronavirus

Was haben wir getan, um etwas zu ändern? Ohne heftige Kritik oder Selbstkritik ist keine Zukunft möglich

„Wie sieht die Welt nach der Pandemie aus? Es wird dieselbe sein, nur mit der Gefahr, dass sie uns wieder die Zukunft rauben …die Zukunft, die sich schnell verschlimmern wird, wenn wir uns nicht organisieren, um sie umzuwandeln“. Foto: Internet

Wie wird die Welt nach der Pandemie aussehen? Alle möglichen kühnen Vorstellungen darüber gehen um die Welt- Einige rufen danach, „zur Normalität zurückzukehren“. Andere nähren die Hoffnung, dass wenn der Virus tot ist, die Wut des Kapitalismus zu Ende sei. Andere geben ihren Betrachtungen einen mehr grünen ökologischen Anstrich und natürlich dürfen auch die Prediger nicht fehlen, die die Situation als bösen Zauber außerirdischer Vorsehung verstehen, aber dabei   gut aufpassen, dass ihre „Zehnten“ sich summieren.

Aber da sind auch die „Think Tanks“, die intellektuellen Berater, die Akademiker und die „Gurus“ für jede Gelegenheit. Sie entfalten bereits ihre Künste des….

Kommentare sind geschlossen.