Fünf Millionen Euro in Energiewende investiert: Neues TU-Testzentrum forscht an zukünftiger Energieübertragung

Das neue Forschungszentrum für Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung der TU Dortmund. Fotos. Karsten Wickern

Das neue Forschungszentrum für Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung der TU Dortmund. Fotos. Karsten Wickern

Schon von der Bundesstraße 1 aus sieht man die große Halle mit dem TU-Logo: Das neue Forschungszentrum für Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung der TU Dortmund ist fertiggestellt und wurde jetzt offiziell eröffnet. Es bietet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine deutschlandweit einmalige Infrastruktur für ihre Arbeiten im Bereich der Stromübertragung. Finanziert wurde…..

Kommentare sind geschlossen.