„Corona-Leugner“ geben sich die Hand – der Rest lächelt hinterm Stofflappen und Til Schweiger und Helge Schneider

Von allen heute weltweit verwendeten Begrüßungsgesten ist der Handschlag die am weitesten verbreitete. Die ersten Darstellungen der fast universellen Art, jemanden zu begrüßen, findet man im antiken Griechenland.  Nun gerät dieses uralte Ritual der westlichen Kultur im Zuge der Corona-Panik mächtig unter Druck: Während man sich in Griechenland um dessen Zukunft sorgt, springen in Deutschland die linken Eliten auf, um der „überholten Geste“ endgültig den Garaus zu machen. 

Der Handschlag ist den Streitern für eine weltweit „bunte“ Gesellschaft ohne eigene Wurzeln schon lange ein Dorn im Auge, schließt er doch kulturfremde…..

….passend dazu…..
Neu im Kritiker-Angebot: Til Schweiger und Helge Schneider

Nicht nur Vegan-Starkoch und Buchautor Attila Hildmann oder Deutschlands erfolgreichster Musiker, Xavier Naidoo „irritieren“ die Mainstreammedien mit coronakritischen Statements. Nun gehört auch Nuschelschauspieler Til Schweiger zu den Skeptikern. Auch Komiker und Musiker Helge Schneider denkt über das Aufhören nach. Er möchte erst dann wieder auftreten, wenn alle Freiheiten wieder hergestellt sind.

Von Til Schweiger ist man über die Jahre einiges bereits gewohnt. Mal kündigt er – ganz Merkel-Fan – an, ein „Flüchtlingsheim“ aufmachen zu wollen……

Kommentare sind geschlossen.