Zensur in Zeiten von Corona

Bild: by geralt on pixabay

Ausgangssperren, Kontaktverbot, Überwachung von Bewegungsprofilen – die Covid-19-Pandemie hat zu erheblichen Einschränkungen der Grundrechte geführt. Nicht weniger bedenklich ist die Art und Weise, wie schnell und widerstandslos die sozialen Medien zu einem Sprachrohr der Behörden geworden sind. Sie verbreiten deren Botschaften massenhaft, unterdrücken in ihrem Auftrag Inhalte und greifen sogar in Messenger-Unterhaltungen ein. Ein Plädoyer gegen die Intransparenz algorithmischer Zensur.

Die Covid-19-Pandemie hat zu erheblichen Einschränkungen der Grundrechte geführt, in Deutschland ebenso wie im Rest der Welt. Die Gründe dahinter sind nachvollziehbar: nach dem aktuellen Kenntnisstand steht das Leben von Millionen Menschen auf dem Spiel. Um die ungebremste Ausbreitung der Pandemie zu verhindern, hat die Bundesregierung Gesetze erlassen, die einige der Grundrechte aus dem Grundgesetz, Artikel 1 bis 20, außer Kraft setzen: so etwa die…..

Kommentare sind geschlossen.