Titelstory über „Protokoll einer Vertuschung“ in Wuhan: „Spiegel“ unterstützt Trumps Propaganda

Dass der Spiegel sich zum Propagandisten der US-Regierung macht, ist nicht neu. Aktuell sieht man es wieder besonders deutlich an der Titelgeschichte des ehemaligen Nachrichtenmagazins über die US-Vorwürfe gegen China.

Die Titelstory der aktuellen Ausgabe des Spiegel lautet „Was geschah in Wuhan und wer hat Schuld an der Pandemie? Protokoll eine Vertuschung“. Und bei Spiegel-Online lautet die Überschrift des gleichen Artikels „Vertuschter Corona-Ausbruch – Muss Peking für die Pandemie-Schäden zahlen?

Wenn es einen Preis für irreführende Überschriften gäbe, wäre dieser Spiegel-Artikel mit seinen beiden Überschriften ein ganz heißer Anwärter. Beide Überschriften unterstellen ganz eindeutig, dass China beim Corona-Ausbruch etwas vertuscht habe. Im Artikel wird das nicht…..

Kommentare sind geschlossen.