USA verschärfen Visabestimmungen für chinesische Journalisten inmitten von Coronavirus-Spannungen

Die US-Regierung führt neue Regeln für den Aufenthalt chinesischer Journalisten in den USA ein.

U.S. tightens visa rules for Chinese journalists amid coronavirus ...REUTERS/Aly Song/Archiv Bild

Reuters.

Diese Entscheidung wurde inmitten eskalierender Spannungen zwischen den Mächten über Washingtons Versuche, China für die Coronavirus-Pandemie verantwortlich zu machen, getroffen. Die neuen Regeln treten am Montag in Kraft. Es wurde beschlossen, den Aufenthalt chinesischer Journalisten in den Vereinigten Staaten auf einen Zeitraum von neunzig Tagen mit der Möglichkeit einer Verlängerung zu beschränken.

Ein hochrangiger Beamter des Ministeriums für innere Sicherheit, dessen Namen die Agentur nicht bekannt gibt, sagte, die neuen Regeln würden es der Agentur ermöglichen, «häufiger chinesische Visumanträge zu prüfen und wahrscheinlich die Gesamtzahl chinesischer Journalisten in den Vereinigten Staaten zu verringern».

Medienberichten zufolge gelten die neuen Regeln des Ministeriums für innere Sicherheit nicht für Journalisten aus Hongkong oder Macau.

Kommentare sind geschlossen.