Konfrontiert mit dem Unbekannten ‒ Die Pandemie und das Weltsystem

Eine ausführliche Bewertung der Weltlage in Corona-Zeiten

"Es war bekannt... Man wusste es... Die Katastrophe hätte abgewendet werden können...". Eins von vielen provisorischen Lazaretten in New York

 

Sieben Publikationen haben beschlossen, diesen Beitrag von Ramonet gemeinsam zu verbreiten: Nodal (Argentinien), Le Monde diplomatique en español (Spanien), Le Monde diplomatique Edición Cono Sur El Diplo (Buenos Aires), Le Monde diplomatique Edición Chilena (Santiago de Chile), La Jornada (Mexiko), Cubadebate (Kuba) und Mémoire des luttes (Frankreich).

amerika21 ist die achte … und bringt die deutsche Übersetzung aufgrund der Länge des Textes in drei Teilen. Teil II folgt am Samstag, 9. Mai, Teil III am Montag, 11. Mai.


Teil I

Für Tony Martinez

Eine soziale Tatsache

Es geht alles sehr schnell. Keine Pandemie verlief jemals so rasch und in solchem Ausmaß. Erst vor 100 Tagen ist in einer fernen, unbekannten Stadt ein Virus aufgetaucht, das bereits die ganze Welt erobert hat und Milliarden von Menschen in ihre Häuser zwingt. Etwas, das nur in den post-apokalyptischen Fiktionen vorstellbar gewesen ist…

Inzwischen ignoriert niemand die Tatsache, dass die Pandemie nicht……

Kommentare sind geschlossen.