Geberkonferenz sammelt über 7 Milliarden für Corona-Impfstoff – Wer bekommt eigentlich das Geld?

Medien und Politik haben stolz gemeldet, dass die „Geberkonferenz“ über sieben Milliarden Euro für die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Coronavirus eingesammelt hat. Wer profitiert davon?

Die Meldungen in den Medien waren durchweg positiv. Der Spiegel veröffentlichte am Tag der Geberkonferenz mehrere euphorische Artikel. Die von der EU-Kommission organisierte Konferenz war ein voller Erfolg, wie der Spiegel schrieb:

„Mit einem Beitrag von einer Milliarde Euro trägt die EU-Kommission selbst einen großen Anteil dazu bei. Weitere Großspenden kommen etwa aus Deutschland (525 Millionen Euro), Frankreich (500 Millionen Euro), Großbritannien (umgerechnet 442 Millionen Euro) und Kanada (umgerechnet 780 Millionen Euro). Die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung sagte 100 Millionen Euro zu, Italien 140 Millionen Euro.“

Diese im Spiegel genannten Zahlen sind teilweise nicht nachvollziehbar. Auf der Seite der EU-Kommission sehen……

Kommentare sind geschlossen.