Politisches Spiel mit scharfer Munition

International An der türkisch-griechischen Grenze hat die EU eine rechtsfreie Zone geschaffen

Seit am 29. Februar der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ankündigte, die Grenzkontrollen nach Europa einzustellen, ist das türkisch-griechische Grenzgebiet geradezu in einem Kriegszustand. Während Erdogan kaltblütig das Leben Tausender Geflüchteter als Trumpfkarte in seinen Verhandlungen mit der EU ausspielt, nutzt die rechtskonservative griechische Regierung unter Kyriakos Mitsotakis die Notsituation aus, um ihre repressive Anti-Migrations-Politik weiter durchzusetzen. Während Athen von einer »asymmetrische Bedrohung« spricht und damit die fremdenfeindliche Hysterie im Land weiter anheizt, lobt die EU Griechenland für seinen effizienten Grenzschutz und schickt Verstärkung.

An der Landgrenze haben griechische Polizei, Soldaten und Spezialeinheiten gemeinsam mit Frontex und regionalen Bürgerweh…..

Kommentare sind geschlossen.