In den USA schafft Medicare finanzielle Anreize, um COVID-19 zu diagnostizieren und Patienten zu hospitalisieren (Video)

Aufgrund der Übersättigung von Corona-Berichterstattung, gerät man schnell in die Bredouille den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen. Womit gesagt werden soll, dass aufschlussreiche Anhaltspunkte erst später entdeckt werden könnten. Was nicht bedeutet das sie weniger relevant sind.

Etwas erst in Erfahrung zu bringen nachdem genügend Zeit ins Land gezogen ist, kann von Vorteil sein. Da bei gegebener Interessenlage und Auffassungsgabe, genügend Kenntnis erlangt werden kann, um Sachlagen besser abwägen und einschätzen zu können.

Das was der unter Hausarrest stehenden Weltbevölkerung am meisten Sorgen bereitet, ist die hochgepeitschte Corona-Mortalitätsrate. Obwohl die Gesundheitsbehörden und Ministerien mehrerer Länder längst offenkundig eingestanden haben, das die Kategorisierung von COVID-19 Todesfällen…..

Kommentare sind geschlossen.