Das Massenvernichtungsvirus

Nach der Einführung eines jeden neuen Narratives kommt der Punkt, wo die Menschen nicht mehr wissen, wie alles begann. Besser gesagt, sie erinnern sich wie es begann, aber nicht an die Propaganda, durch die es ausgelöst wurde. Oder noch mehr, sie erinnern sich an all das (oder tun es, wenn man nachhakt), aber es macht keinen Unterschied mehr, weil das offizielle Narrativ die Realität ersetzt hat.

Ihr erinnert euch beim Krieg gegen den Terror an diesen Punkt, und ganz besonders an den Einmarsch in den Irak. Ende 2004 hatten die meisten Westler jene Propaganda, die diese Invasion auslöste, komplett vergessen. Und so wurde der irakische Widerstand als „Terrorismus“ betrachtet, trotz der Tatsache, dass die Vereinigten Staaten ihr Land ohne legitimen Grund überfallen haben. Zu jener Zeit war es völlig klar, dass es keine „Massenvernichtungswaffen“ gab und dass die USA in ein Land einmarschiert sind, von dem es nicht angegriffen wurde und das keine Gefahr darstellte. Und somit haben sie einen astreinen Aggressionskrieg durchgeführt.

Die Fakten spielten keine Rolle, in keinster Weise. Zu der Zeit waren die……

Kommentare sind geschlossen.