Die Abriegelung ist das größte psychologische Experiment der Welt – und wir werden dafür einen Preis bezahlen

Residents write words "stay home" with their mobile phones as they stand on the balcony of their apartment block during the lockdown imposed by the Belgian government to slow down the coronavirus disease (COVID-19) spread, in Ruisbroek near Brussels, Belgium April 5, 2020. Picture taken with a long exposure. REUTERS/Francois Lenoir - RC2KYF9OLGNDREUTERS/Francois Lenoir

-Mit rund 2,6 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt, die sich in einer Art Abriegelung befinden, führen wir das wohl größte psychologische Experiment aller Zeiten durch;

-Dies wird in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 zu einer sekundären Epidemie von Burn-outs und stressbedingten Fehlzeiten führen;

-Wenn wir jetzt Maßnahmen ergreifen, können die toxischen Auswirkungen der COVID-19-Sperren gemildert werden.

Mitte der 1990er Jahre war Frankreich eines der ersten Länder der Welt, das einen revolutionären Ansatz für die Folgen von Terroranschlägen und Katastrophen verfolgte. Neben einem medizinischen Feldlazarett oder Triage-Posten umfasst die französische Krisenreaktion die Einrichtung einer psychologischen Feldeinheit, einer Cellule d’Urgence Médico-Psychologique (CUMPS).

In diesem zweiten Triage-Posten erhalten Opfer und Zeugen, die nicht physisch geschädigt wurden, psychologische Hilfe und werden auf Anzeichen für die Notwendigkeit weiterer posttraumatischer Behandlung untersucht. In solchen Situationen empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation Protokolle wie R-TEP (Recent Traumatic Episode Protocol) und G-TEP (Group Traumatic Episode Protocol).

Seit Frankreich vor mehr als 20 Jahren eine Vorreiterrolle übernommen hat, wird in internationalen Insztruktionsbücher für die Katastrophenhilfe zunehmend dieser Zwei-Zelt-Ansatz gefordert: einen für die Verletzten und einen für die Behandlung der unsichtbaren, psychologischen Wunden des Traumas.

Bei der Behandlung der COVID-19-Pandemie kämpft die Welt darum, genügend Zelte zu errichten, um diejenigen zu behandeln, die mit einem tödlichen, hoch ansteckenden Virus infiziert sind. In New York sehen wir buchstäblich Feldlazarette mitten im Central Park.

Aber wir stellen nicht das zweite Zelt für die psychologische Hilfe auf, und wir werden den Preis innerhalb von drei bis sechs Monaten nach dem Ende dieser beispiellosen Abriegelung zahlen, zu einem Zeitpunkt, da wir alle fähigen Leute brauchen werden, um der Weltwirtschaft bei der Erholung zu helfen.

Der mentale Tribut von Quarantäne und Abriegelung

Gegenwärtig leben schätzungsweise 2,6 Milliarden Menschen – ein Drittel der Weltbevölkerung – unter einer Art Abriegelung oder Quarantäne. Dies ist wohl das größte psychologische Experiment, das je durchgeführt wurde.

Infographic: What Share of the World Population Is Already on COVID-19 Lockdown? | StatistaLeider haben wir bereits eine gute Vorstellung von seinen Ergebnissen. Ende Februar 2020, kurz bevor die europäischen Länder verschiedene Formen der Abriegelung vorschrieben, veröffentlichte The Lancet einen Überblick über 24 Studien, die die psychologischen Auswirkungen der Quarantäne (die “Einschränkung der Bewegungsfreiheit von Menschen, die möglicherweise einer ansteckenden Krankheit ausgesetzt waren”) dokumentieren. Die Ergebnisse geben einen Einblick in das, was sich in Hunderten von Millionen Haushalten auf der ganzen Welt zusammenbraut.

Kurz gesagt, und vielleicht nicht überraschend, ist es sehr wahrscheinlich, dass Menschen, die unter Quarantäne gestellt werden, ein breites Spektrum an……

Kommentare sind geschlossen.