Schachbrett-Mahnwachen – jeweils an Samstagen in Bern

Der Bundesrat regiert im Moment ohne Parlament und Volk. Der Schuldenberg
wächst unkontrolliert zu Lasten unserer Kindeskinder. Dass wir bald unsere verfassungsrechtlichen Grundrechte wiedererlangen, wird zwar in Aussicht gestellt um es dann immer wieder auf die lange Bank zu schieben. Ohne dass die Bevölkerung sich bewegt, bleiben direkt-demokratische Freiheitsrechte beschränkt das wissen wir aus der Vergangenheit. Haben die extremen Maßnahmen der Regierung wirklich zu einer besseren Gesundheit geführt oder haben die Nebenwirkungen schon jetzt viel mehr Schaden angerichtet? Warum wurden z.B.
Bauarbeiter/innen nicht auch geschützt? Warum mussten viele Patient/innen auf dringende Operationen warten, obwohl Spital-angestellte Kurzarbeit hatten? Coiffeure können bald wieder ganz nah an den Kunden, während kleine Läden und Restaurants geschlossen bleiben müssen. Warum sind demokratische Grundrechte wie Kundgebungen mit gesundem Abstand verboten? Was haben „Volksvertreter/innen“ eigentlich – vor Corona – für den Schutz der Bevölkerung in
Bezug auf Multi Resistente Spitalkeime (MRS), Alkoholüberkonsum, giftige Ernährung etc. unternommen? Ist die Subventionierung von Tabak, Alkohol und Pestiziden wirklich fürs Volkswohl?
Und: Während wir eingeschränkt und eingeschüchtert werden, können Hedgefonds…..

Kommentare sind geschlossen.