China-Gate ist das neue Russia-Gate

Das Ungesetzliche erledigen wir sofort. Das Verfassungswidrige dauert etwas länger. (Henry Kissinger)

Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass das nächste große Ereignis, das zur weiteren Zentralisierung der Macht und zur Eskalation des innenpolitischen Autoritarismus genutzt werden wird, die Spannungen zwischen den USA und China zum Thema haben wird. Wir haben dieses “Ereignis” noch nicht erlebt, aber die Chancen stehen gut, dass es in den nächsten ein bis zwei Jahren eintreten wird. Gegenwärtig scheint der Spitzenreiter ein großer aggressiver Schritt Chinas nach Hongkong zu sein, aber es könnte wirklich alles Mögliche sein. Taiwan, das Südchinesische Meer, Währungs-, Wirtschafts- oder Cyber-Krieg; die Brandherde sind zahlreich und werden von Tag zu Tag größer. Irgendetwas wird schief gehen, und wenn es soweit ist, sollten wir besser darauf vorbereitet sein, uns nicht zum vierten Mal in diesem Jahrhundert wie hirnlose Schwachköpfe zu verhalten.

Wenn dieser Tag kommt, und er ist wahrscheinlich nicht mehr allzu fern, werden gewisse Fraktionen versuchen, euch die monströse Idee zu verkaufen, dass wir China ähnlicher werden müssen, um China zu besiegen. Man wird uns sagen, wir brauchen mehr Zentralisierung, mehr Autoritarismus und weniger Freiräume und bürgerliche Freiheiten, sonst wird China gewinnen. Solches Gerede ist Unsinn, und der kluge Weg, darauf zu reagieren, besteht darin, die schlimmsten Aspekte des chinesischen Systems zurückzuweisen und in die andere Richtung zu gehen. – Aus meinem Artikel von 2019: „Zwei zukünftige Wege mit China – der gute und der schlechte“

Während die clowneske Farce “Russia-Gate” zurück in den PsyOp-Müllcontainer sinkt, aus dem sie entstanden ist, hat sich nach der inkompetenten Reaktion der US-Regierung auf Covid-19 eine noch destruktivere Erzählung metastasiert.

Es war mir von Anfang an klar, dass das Russia-Gate eine unsinnige Erzählung…..

Kommentare sind geschlossen.