Bill Gates‘ Impfexperimente: eine halbe Million gelähmte Kinder

Photo-by-J.P.-Morgan

Von wegen Coronakrise: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist nicht unabhängig, sondern wird ganz wesentlich von Milliardär Bill Gates – Bill und Melinda Gates Stiftung – finanziert. Zieht Gates sein Geld raus, ist die WHO tot, so Kritiker. Bereits 2009 spielte die WHO bei der Schweinegrippe-Fake-Pandemie die Hauptrolle und Dr. Christian Drosten eine wichtige Rolle. Aufgeklärt wurde der Schweinegrippe-Skandal durch die parlamentarische Versammlung des Europarates. Vorsitzender der entsprechenden Kommission war Dr. Wolfgang Wodarg.

2017 warf das Land Indien Bill Gates und seine Impftrupps aus dem Land, weil die von ihm durchgeführten Impfexperimente dazu geführt hatten, dass eine halbe Million indische Kinder gelähmt wurden. Auch etliche afrikanische Länder trugen Impfschäden durch Gates‘ Aktivitäten davon. In Deutschland kam es 2009 im Rahmen der Schweinegrippe-Impfung zu Impfschäden – ein verharmlosendes Wort für lebenslanges Leid.

Deutsches Ärzteblatt: „Schadensverdacht nach Schweinegrippe-Impfung: Ein Piks mit finanziellen Folgen„:…….

Kommentare sind geschlossen.