Massive vorhergesagte Konsequenzen durch 5G im Kontext fehlender Sicherheitsrichtlinien

Von Professor Emeritus Martin Pall
Übersetzung©: Andreas Ungerer

[Vorab: Als ich vor einigen Tagen dieses aufschlußreiche, vom Bundesverband Mittelständische Wirtschaft mit den von mit hochgeschätzten Experten Prof. Dr. Klaus Püschel und Prof. em. Dr. Sucharit Bhakdi bezüglich der grundgesetzwidrigen und völlig idiotischen Maßnahmen der Bunzelregierung geführte, knapp 63 Minuten lange Interview, hinsichtlich des von dieser verordneten Kriegsrechts, sah, traute ich meinen Ohren nicht, als ich Herrn Püschel bei Min: 49:49 sagen hörte, daß er den Zusammenhang zwischen der Einführung des neuen Mobilfunkstandards, G5, und der so genannten Corona-Krise für eine „irrationale Vorstellung“ hält.

Daraufhin kommentierte ich auf meinem Telegram-Kanal:

„Es ist durchaus verständlich, daß der ehrenwerte Herr Dr. Püschel als Pathologe die Vorstellung eines Zusammenhangs zwischen dem vermehrten Auftreten von auch lebensbedrohlichen Erkrankungen und dem massiven Ausbau des Mobilfunknetzes als „irrationale Vorstellungen“ abtut, da die möglicherweise hierfür verantwortlichen biochemischen Prozesse bei Leichen ja längst abgeschlossen sind…“

Hierbei verwies ich auf ein von dem angesehenen Prof. em. für Biochemie und Grundlagenmedizin der Washington State University, Martin Pall, am 25. Februar 2020 veröffentlichtes Papier, das ich aus diesem Grund, zum allgemeinen Verständnis ins Deutsche übersetzt habe. Die dort dargestellten Fakten bedürfen, meines Erachtens, der weitest möglichen Verbreitung. :Andreas.]

 

Vorhergesagte massive Konsequenzen durch 5G im Kontext fehlender Sicherheitsrichtlinien: Extreme Sensitivität spannungsabhängiger Calciumkanäle bei, insbesondere gepulster, schwacher elektromagnetischer Strahlung…..

Kommentare sind geschlossen.