In sieben Schritte von der Pandemie zum Totalitarismus

Von der Erklärung einer Pandemie bis zum permanenten Totalitarismus sind es nur sieben Schritte – und wir stehen kurz davor, mit Schritt 5 zu beginnen…

SCHRITT 1

Ein neues Virus beginnt sich auf der ganzen Welt auszubreiten. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ruft eine Pandemie aus.

Internationale Behörden, Vertreter des öffentlichen Gesundheitswesens, Politiker, Medien und andere einflussreiche Stimmen schüren die Angst, indem sie sich fast ausschließlich auf die Ansteckungsfähigkeit des Virus und die steigenden Fallzahlen konzentrieren und das Virus als extrem gefährlich bezeichnen.

Innerhalb weniger Tage erklären auch Regierungen auf nationaler und lokaler Ebene den Ausnahmezustand. Blitzschnell verhängen sie Maßnahmen zur Sperrung die die meisten Menschen in ihrer Bewegung einschränken ja sogar zu hause einsperren – angefangen bei der Schließung von Schulen – und einen Großteil der Weltwirtschaft lahm legen. Die Weltmärkte implodieren.

Die fassungslose, ängstliche und leichtgläubige Öffentlichkeit  gibt weitgehend bereitwillig nach.

Die ersten wöchentliche virtuelle Kurse über lokale Notfall- und Krisenreaktionen auf COVID19 wird von städtische Beamte auf der ganzen Welt abgehalten. Die Kurse werden von einer Handvoll amerikanischer Organisationen aus den Bereichen Wissenschaft, Medizin, Finanzen, Politik und Verkehrswesen koordiniert und umfassen Gäste von Barack Obama bis Bill Gates.

SCHRITT 2

Nationale, Staats-, Provinz- und Kommunalpolitiker sowie Beamte des öffentlichen Gesundheitswesens beginnen mit täglichen Pressebriefings. Sie verwenden sie, um beängstigende Statistiken und Modelle zu erstellen, die behaupten, dass das Virus das Potenzial hat, viele Millionen Menschen zu töten.

Die meisten dieser Informationen sind schwer zu entziffern und geben wenig Aufschluss über den natürlichen Verlauf der Ausbreitung des Virus in den einzelnen Gebieten.

Beamte und Medien bagatellisieren oder verzerren die unangenehm niedrige Zahl der durch das Virus verursachten Todesfälle und konzentrieren sich stattdessen auf alarmierende Statistiken, die von gefügigen Akademikern, Meinungsführern in den sozialen Medien und hochrangigen Organisationen erstellt werden.

Die Botschaft ist, dass dies ein Krieg ist und wenn nicht praktisch alle zu Hause bleiben viele Leben auf dem Spiel stehen. Die Massenmedien verstärken den Eindruck, dass die Welt dem Virus ausgeliefert ist.

Gleichzeitig verteilen Zentralbanken und Regierungen riesige Mengen an Bargeld, die größtenteils den Großbanken zugute kommen. Und sie ziehen riesige Finanzunternehmen des privaten Sektors hinzu, um den Prozess trotz der sehr schlechten Erfolgsbilanz dieser globalen Unternehmen beim Crash 2008-2009 zu steuern. Regierungen beginnen auch schnell damit, Programme im Wert von Billionen aufzulegen, die u.a. die Entschädigung von Unternehmen und Arbeitnehmern für die mit der Schließung verbundenen Verluste vorsehen.

SCHRITT 3

Es gibt eine konzertierte Anstrengung auf allen Ebenen der Regierung und des öffentlichen Gesundheitswesens, um die Tests auf virale…….

Kommentare sind geschlossen.