EIGENE MEINUNG oder aber ANDERUNG ??? Vom SelbstDenken oder anderen Glauben.

Dr. Harry Phil Kudlek

DR. HARRY PHIL. KUDLEK | Philosoph, Berater und Autor.

(M)Eine MEINung ist meine ganz eigene Sicht, -Glaubens, -(Ge)WissensAngelegenheit, welche ich mir hiermit erlaube KundzuTun. Dieses Recht gibt’s ja angeblich Laut GrundGestz des großen Kantons BRD im Artikel 5.

Aber irgendwie kommt mir da mein SchulBildungsSystem in den Sinn, in welchem SelbstDenken erst gar nicht vorkommt. Auswendiglernen und schön NachSagen bzw. NachPlappern ist die Devise.

Mittlerweile ist eine „kritische, eigene Meinung“ zu Haben bzw. zu Vertreten ein TabuBruch geworden. Immer schön unseren etablierten ZwangsMedien folgen ist das moderne Dogma.

Skeptizismus, HinterFragen, selbst ReCherschieren, AlterNativMedien usw. usf. werden direkt attackiert, lächerlich gemacht oder aber zur VerschwörungsTheorie gebranntmarkt.

Komisch, man (Frau auch) kann sich eines humorvollen, gesunden Zweifelns nicht erwähren, dass auf gefickt eingeschädelte Art & Weise allerdings dieser MainStream die aktuelle VerschwörungsPraxis darstellt.

Auf jeden „Öffentlich-Rechtlichen“ Kanal die gleiche CoronaPanikMachPropaganda. Jeder bläst ins gleiche Horn, doch liegt’s am Hörer bzw. Seher selbst unterm Motto, „Schönheit ist im Auge des Betrachters“ zu EntScheiden, was Er oder Sie als WirklICH empfindet oder was nicht.

Meldet man sich mit einer SelbstDenke zu Wort, die jedoch nicht der allgemeinen hypnotischen Doktrin entSprICHt, wird man wie Früher ans MentalKreuz geschlagen, lächerlich gemacht, denunziert oder gar als CoronaLeugner defamiert.

Ja ja, soweit für die grad herrschende pseudo-demokratische Diktatur in vereinigten T€UROPA.

Für SeinenEinen, sprICH mICH SELBST sieht’s nach Bestimmung aus, doch was meine ich denn damit ÜberHaupt? Hier weiter……

Kommentare sind geschlossen.