Der König der Besatzer und sein General Von Evelyn Hecht-Galinski

Pünktlich zum nationalen Gedenktag für die Holocaustopfer missbrauchten zwei zionistische Machtpolitiker der „besonderen“ Art sowohl das Andenken an die Holocaustopfer als auch das Covid-19-Virus für ihre eigenen unredlichen Ziele. Während zwei Minuten Stillstand an die sechs Millionen Juden erinnern sollen und letzte Holocaustüberlebende sich dank der strikten Corona-Ausgangssperren an vergangene dunkle Zeiten erinnern, sind nur ein paar Kilometer entfernt Millionen von Palästinensern eingesperrt in ihrem Konzentrationslager Gaza. Auch die Palästinenser im illegal besetzten Westjordanland und im besetzen Ost-Jerusalem, wo zudem noch das einzige Krankenhaus Jerusalems für die palästinensische Bevölkerung durch jüdische Besatzungstruppen zerstört wurde, greift das Virus und die Angst um sich. Sind doch gerade diese der zionistischen Willkür ausgesetzten Menschen so gut wie schutzlos dem Virus ausgesetzt.

Palästinensische Bürger brauchen Empathie

Es wäre so wichtig und der richtige Zeitpunkt gewesen, dass die jüdische…..

Kommentare sind geschlossen.