Facebook stoppt Demoaufrufe – Von der Revolutionshilfe zur Staatsstütze

Der Arabische Frühling weckte einst die Hoffnung auf „Facebook-Revolutionen“. In Coronazeiten gibt sich Facebook hingegen staatstragend. Der Konzern wirkt dabei eher unglaubwürdig. Ein Kommentar.

Demonstranten in PennsylvanienProteste gegen den Lockdown in Pennsylvania CC-BY-SA 2.0 Paul Weaver

Bewaffnete marschieren auf das Regierungsgebäude, in wütenden Sprechchören fordern sie ein Ende der „Tyrannei“. Das klingt wie eine Szene aus einem Krisengebiet, ist in den USA eine Realität. Die Anti-Lockdown-Proteste in vielen Städten spiegeln die Wut einiger Amerikaner:innen wieder, wegen der Pandemie zu Hause eingeschlossen zu sein. Die Proteste werden von Präsident Donald Trump unterstützt, laut der Washington Post werden sie in einigen Fällen gezielt von Waffenlobbygruppen gesteuert.

Die Proteste werfen ein tückisches Problem auf, denn in großen Menschenansammlungen ist die…….

Kommentare sind geschlossen.