Steuererklärung zeigt das Bill Gates Milliarden in Fastfood, private Gefängnisse, Rüstung und Ölfirmen investiert!

Nur 37%  des Nettovermögens von Bill Gates würden den Hunger auf dem Planeten beenden. Stattdessen investiert er Milliarden von Dollar in Unternehmen, die für viele der gleichen Gesundheitsprobleme verantwortlich sind, die die Gates-Stiftung angeblich heilen will.

Die Los Angeles Times enthüllte bereits 2007, dass die Bill and Melinda Gates Foundation jedes Jahr Millionen von Dollar an Unternehmen verdient hat, die für viele der gleichen sozialen und gesundheitlichen Probleme verantwortlich sind, die die Stiftung zu lösen versucht.

Die Untersuchung der LA Times ergab, dass sich die humanitären Anliegen der Gates Foundation nicht in der Art und Weise widerspiegeln, wie sie ihr Geld investiert. Im Niger-Delta – wo die Stiftung Programme zur Bekämpfung von Polio und Masern finanziert – hat die Stiftung auch mehr als 400 Millionen Dollar in Unternehmen wie Royal Dutch Shell, Exxon Mobil Corp. und Chevron investiert. Diese Ölfirmen sind für einen Großteil der Umweltverschmutzung verantwortlich, die viele für Atemwegsprobleme und andere Leiden der lokalen Bevölkerung verantwortlich machen.

Die Gates Foundation ist auch an neunundsechzig der am stärksten verschmutzenden Unternehmen in den USA und Kanada beteiligt, darunter Dow Chemical. Sie hält Beteiligungen an Pharmaunternehmen, deren Medikamente weit über dem Preis liegen, den sich die meisten AIDS-Patienten auf der ganzen Welt leisten können. Anderen Unternehmen im Portfolio der Stiftung wurden Übertretungen vorgeworfen, darunter das Zwingen Tausender Menschen, ihr Zuhause zu verlieren, die Unterstützung von Kinderarbeit und die Betrügerei und Vernachlässigung von Patienten, die medizinische Versorgung benötigen.

Mit einem Stiftungsvermögen, das größer ist als das aller bis auf vier der größten Hedge-Fonds der Welt, ist die Bill & Melinda Gates Foundation mit Abstand eine der mächtigsten Wohltätigkeitsorganisationen der Welt. Laut ihrer Website arbeitet die Organisation “daran, allen Menschen zu helfen, ein gesundes, produktives Leben zu führen”. Wie passen also die Investitionen des 36 Milliarden Dollar schweren Investitionsarms der Stiftung, des Gates Foundation Trust, zu ihrem Auftrag? Wir haben in den kürzlich veröffentlichten Steuererklärungen der Gruppe für 2012 gegraben, um das herauszufinden.

Mother Jones bittet “Die Gates Foundation” vergeblich um Stellungsnahme, Bill Gates schweigt…; ihre Investitionspolitik besagt jedoch, dass die Manager des Trusts “über die Unternehmensgewinne hinaus auch andere Themen berücksichtigen, einschließlich der Werte, die die Arbeit der Stiftung bestimmen”.

In ihrem jüngsten Jahresbericht an Investoren listete die private Gefängnisgesellschaft GEO-Gruppe einige Risiken für ihr Endergebnis auf, darunter “eine Senkung der Kriminalitätsrate”, die “zu einer Verringerung der Verhaftungen, Verurteilungen und Urteile führen könnte”, sowie die Reform der Einwanderungspolitik und die Entkriminalisierung von Drogen. Ein Jahr, nachdem Mutter Jones über die Investitionen der Stiftung in dieses Unternehmen berichtet hatte, wird der Trust der Philanthropie nicht sagen, ob eine der umstrittensten Beteiligungen noch in seinen Büchern steht. Das Militärunternehmen DynCorp (2,5 Millionen Dollar, die von der Stiftung gespendet wurden) sah sich unterdessen mit Anschuldigungen wegen Betrugs, Misswirtschaft und sogar Sklaverei vom Nahen Osten bis nach Osteuropa konfrontiert. Dass Bill Gates Unternehmen wie DynCorp finanziert, ein militärisches Unternehmen, das den gesamten Irak-Krieg………

Kommentare sind geschlossen.