In Video: Syrien-Idlib- Ankara bringt Messer zur Schießerei mit. M4 Trasse immer noch nicht von Terroristen gesäubert

Auf der M4-Trasse im südlichen Teil des syrischen Gouvernements, ging es in den vergangenen Tagen ziemlich heiß her. Teilweise spielten sich auf der Verbindungsstraße tumultartige Szenen ab, da türkische Sicherheitskräfte weitere wenn doch unverhältnismäßige Anstrengungen unternommen haben, die M4 für den Verkehr zu rehabilitieren.

Laut den Moskau- Beschlüssen vom 5.März hat Ankara zeitnah dafür Sorge zu tragen, dass sämtliche Auswüchse von Belagerungszuständen auf der M4 liquidiert werden, um das Habitat entlang der Trasse für gemeinsame russisch-türkische Patrouillen zu sichern. Überdies muss der Personen und Warenverkehr reinstalliert werden. Am besten gestern.

Erwartungsgemäß ist die türkische AKP-Regierung, jene bekanntlich mit der syrischen Al-Qaida-Allianz unter einer Decke steckt, bislang kläglich daran gescheitert den soeben vorgetragenen Verpflichtungen nachzukommen.

Was das jüngste Idlib-Abkommen nur einen Monat nach seiner Verabschiedung…..

Kommentare sind geschlossen.