Corona-Zahlen: Aufschlussreicher Vergleich von COVID-19 und Influenza-Epidemien

Die vom Robert-Koch-Institut herausgegeben Zahlen zu den Corona-Todesfällen sind umstritten: Sind die Menschen mit oder an dem Corona-Virus verstorben? Ein Vergleich mit den Influenza-Zahlen ist in dieser Hinsicht aufschlussreich.

Zur “Einstimmung” sei auf eine Stellungnahme des Schweizer Herzchirurgen Prof. Paul Robert Vogt verwiesen, dessen Ausführungen hervorragende Fachkenntnisse belegen und in großen Teilen meine volle Akzeptanz finden. Offenbar hat ihn der Umgang mit COVID-19-Patienten aber derart erschüttert, dass er eigene Erkenntnisse über statistische Erhebungen stellt. Er schlussfolgert:

Die Behauptung, eine Influenza [Grippe, Anm. d. Red.] sei genau gleich gefährlich und koste jedes Jahr gleich viele Opfer, ist falsch. Zudem ist die Behauptung, man wisse nicht, wer ‘an’ und wer ‘wegen’ COVID-19 sterbe, ebenso aus der Luft gegriffen.

Er fragt anschließend: “Hat man das Gefühl, bei Influenza seien immer alle Patienten ‘wegen’ Influenza gestorben und nie einer ‘mit’?” Hier weiter…..

Kommentare sind geschlossen.