Covid-19: Wie man Widerspruch kriminalisiert und zu einer Krankheit erklärt

Beginnen wir mit einem kleinen Gedankenexperiment.

Wir befinden uns im 14. Jahrhundert. Die Schwarze Pest fegt durch Europa. Ein Drittel der Gesamtbevölkerung ist tot oder stirbt.

Einer von Dreien. Tot oder sterbend.

Jeder kennt jemanden, der krank ist. Jeder hat ein Familienmitglied verloren. Ganze Familien sind ausgelöscht. Es gibt nicht genug Lebende und Gesunde, um die Ernte einzufahren, die auf den Feldern verrottet.

Eines Morgens, als du deine Hütte verlässt, um für dich und dein einziges überlebendes Kind Wasser vom Brunnen zu holen, siehst du auf dem Dorfanger einen Fremden in zerfetzten Lumpen stehen, der jeden anspricht der zuhören will.

„Diese Seuche ist eine Lüge“, sagt er. „Es ist nichts weiter als ein normales Winterfieber und ihr müsst euch keine Sorgen machen.“

„Sie kein Narr“, antwortest du. „Das Winterfieber rafft nicht ein Drittel meines Dorfes hinweg und alle meine Kinder bis auf eines. Das Winterfieber verursacht keine seltsamen Schwellungen und Pusteln, oder einen Husten, den keiner übersteht.“

Und dann gehst du zum Brunnen, holst dein Wasser, gehst nach Hause und ignorierst ihn.

Und jeder andere im Dorf ignoriert ihn auch. Und das tut auch der Gutsbesitzer.

Denn dieser Mann ist offensichtlich geisteskrank. Soll er doch seinen Unsinn plappern so lange es ihm gefällt, denn es ändert nichts an der Realität deines Lebens. Du weißt, dass der Schwarze Tod real und etwas Neues ist, und etwas, vor dem man sich sehr fürchten sollte. Du hast es mit deinen eigenen Augen gesehen.

Jetzt stellen wir uns einen anderen Ort oder eine andere Zeit oder eine andere Dimension vor. Und der Gutsbesitzer brütet an einer schrägen Idee, dass die Menschen, über die er herrscht, außer Kontrolle seien, zu viele, zu lasch – es spielt keine Rolle, was seine Gründe sind. Er will sie stärker kontrollieren, er will, dass sie mehr von ihm abhängig sind, wenn es um Nahrung und Hoffnung geht. Darin sieht er einen Profit für sich selbst, oder mehr Macht. Oder er glaubt wirklich daran, dass er die Menschen vor sich selbst rettet.

Also kündigt er an, dass das diesjährige Winterfieber etwas Neues und Tödliches….

Kommentare sind geschlossen.