EU beginnt, ihre kommunistische Agenda aufzudecken

Margrethe Vestager, Exekutiv-Vizepräsidentin der EU und Wettbewerbskommissarin, hat sich dafür ausgesprochen, dass die EU-Staaten im Kampf gegen China jetzt Unternehmen verstaatlichen sollten. Dementsprechend hat Vestager enthüllt, dass die Rechtfertigung für die nun erfolgende Verstaatlichung der Industrie, die das Ziel der Klimakontingenz war, darin besteht, zu verhindern, dass einheimische Unternehmen von den Chinesen aufgekauft werden. Dieses ganze Coronavirus war ein organisiertes Komplott, um die Kontrolle über die Wirtschaft durch die Sozialisten zu übernehmen. Hier gab es einen direkten Angriff unter Einsatz der Medien in der Hoffnung, Trump, die Niederlande und Deutschland zu besiegen.

Der Marxismus gab sich nicht damit zufrieden, beim letzten Mal 200 Millionen Menschen getötet zu haben. Jetzt geht es wieder darum, die Bevölkerung um jeden zu reduzieren, der mit ihrer klimapolitischen/kommunistischen Agenda nicht einverstanden ist.

Kommentare sind geschlossen.