Sind Viren eine Bedrohung für die Menschheit? (Prof. Thomas Mettenleiter)

Stellen Viren eine Bedrohung für die Menschheit dar?

Der Leiter des Friedrich-Loeffler-Instituts klärt auf Der Biologe und Virologe Prof. Dr. Dr. Thomas Christoph Mettenleiter leitet seit 1996 als Präsident das Friedrich-Loeffler-Institut, ein Bundesforschungsinstitut mit Hauptsitz auf der Insel Riems bei Greifswald.

In diesem Vortrag, den er im November 2019 bei der Tagung des Forschungsnetzwerks Extraterrestrische Intelligenz hielt, beleuchtet er das Leben der für uns unsichtbaren Viren. Was sind Viren eigentlich? Handelt es sich um Lebewesen? Wie breiten sich Viren aus? Stellen sie eine Bedrohung für das Überleben der Menschheit dar? Prof. Mettenleiter ist überzeugt, dass Viren kein Interesse daran haben, ihren Wirt zu töten. Sie wollen leben und sich vermehren, genau wie wir. Eine Ausrottung von Viren hält der Biologe für ethisch fragwürdig.

Kommentare sind geschlossen.