Die Corona-Toten: eine Medienzahl

Lazarettzelt für Covid-19-Patienten in der Lombardei, Italien, Februar 2020 | Bild: Shutterstock

„Bei uns gilt als Corona-Todesfall jemand, bei dem eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen wurde“, so Lothar Wieler, Chef des Robert Koch-Instituts. Damit ist klar: Wer mit dem Virus infiziert ist und stirbt, gilt als „Corona-Toter“ – unabhängig davon, ob das Virus den Tod auch verursacht hat. Wie ist dieser Fakt zu bewerten? Lässt sich überhaupt definitiv sagen, ob jemand am Virus gestorben ist? Wie reagieren die Gesundheitsministerien auf eine Anfrage nach den Corona-Toten? Und: Wie berichten Medien über die Zahl der Todesfälle? Eine Multipolar-Recherche in sechs Bundesländern

MARCUS KLÖCKNER

Die Entscheidungen, die die politisch Verantwortlichen seit Wochen in Sachen Coronavirus treffen, könnten kaum weitreichender sein. Alle Bürger mussten innerhalb kürzester Zeit…..

Kommentare sind geschlossen.