Thailand: Covid-19 fördert den Schwangerschaftsbruch

Das wird sicherlich nicht nur in Thailand so sein. Hat das Bill Gates in seiner vorausschauenden Übungen auch berücksichtigt? Natürlich den die Beratungsstellen die in diesem Artikel erwähnt werden sind von der Bill und Melinda-Gates Stiftung bezahlt. Es wird auch auf der Webseite so publiziert. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt

Menschen, die durch die soziale Distanzierung arbeitslos geworden sind, kommen nun nicht mehr über die Runden und müssen harte Entscheidungen treffen

Sie hat keine andere Wahl als einen Schwangerschaftsbruch zu wählen. Bild Bangkokpost

Koi, eine 39-jährige Verkäuferin, beschloss, ihre Schwangerschaft abzubrechen, nachdem das Einkommen ihrer Familie aufgrund der Covid-19 Pandemie und der Arbeitslosigkeit stark gesunken war.

„Die Schwangerschaft war ungeplant. Ich war bereits seit sechs Wochen schwanger. Diese neue Realität war für uns nicht einfach. Ich weiß, dass es kein guter Weg ist und viele Leute denken vielleicht, dass das, was ich tun werde, moralisch falsch ist, aber ich habe keine Wahl und es ist auch für mich und meinen Mann nur schwer zu akzeptieren “, sagte Koi, der zwei Kinder im Alter von 14 und 10 Jahren hat.

Koi und ihr Mann eröffneten ein Lebensmittelgeschäft auf dem Flohmarkt in der Innenstadt von Khon Kaen. Doch kurz nachdem die Regierung eine Ausgangssperre verhängt hatte, die es den Menschen untersagte, zwischen 22 und 04 Uhr auszugehen, begannen die Kunden, sich fernzuhalten. Ihr Einkommen sank um 50 – 70 %, ihre Ersparnisse brachen ein, während ihre Schulden jedoch weiter stiegen.

Sie sagte, sie verstehe die Situation, da Covid-19 die Volkswirtschaften weltweit verwüstet und viele von der Krankheit betroffen sind. Aber sie sagte, es sei schwer für ihre kämpfende Familie, diese Zeit zu überleben.

Koi und ihr 40-jähriger Ehemann verdienten durch den Verkauf von……

Kommentare sind geschlossen.