Wie man eine gefakte Pandemie erzeugt

Coronavirus-Scientist-Public-Domain

Ich grüße euch, meine Mitmanipulateure und Täuscher, und natürlich auch Willkommen zu unserem Kurs „Wie man eine gefakte Pandemie erzeugt“!

Wie ihr aus den vorangegangenen Kursen wisst, ist die erste Voraussetzung für so etwas, dass man ein paar Massenmedien besitzt. Als erfahrene Manipulateure der Massen sind wir sicher, dass ihr ein oder zwei solcher Medien besitzt, also lasst uns gleich damit beginnen!

Die Herstellung einer nicht existenten Pandemie ist viel leichter als man denkt. Wie immer brauchen wir den richtigen Blick, Wiederholung, etwas Ablenkung, halbgare Zahlen und die üblichen psychologischen Tricks.

Um eine gefakte Pandemie zu erzeugen, brauchen wir ein geeignetes Virus. Es sollte etwas Neues sein, über das die Menschen wenig bis nichts wissen – auf diese Art kann man ihnen so gut wie alles erzählen, und sie wissen nichts, um euren Behauptung zu widersprechen. Am Besten etwas mit einem gruseligen oder cool klingenden Namen. Die Medien werden es lieben, darüber zu reden.

Es kann von Nutzen sein, wenn dieses neue Virus eng verwandt mit anderen Viren ist, die weder neu noch selten sind. Auf diese Weise kann man diese in den Diskurs einstreuen, wann immer man die Zahlen hochtreiben will. Die Welt der Viren ist enorm vielfältig, aber die einfachen Menschen wissen nichts darüber, daher gibt es immer eine ausreichende Auswahl. Ich meine, die meisten Menschen können ein Virus nicht von einem Bakterium unterscheiden, oder gar von einer sehr kleinen Spinne.

Der womöglich schwierigste Teil ist das richtige Timing. Man kann eine……

Kommentare sind geschlossen.