Apple und Google schaffen globalen Standard

Die Technologie zur Verfolgung von möglichen Kontakten mit Corona-Infizierten könnte bald auf jedem Handy landen. Doch die Ankündigung der Technologiekonzerne ruft auch Kritik und Skepsis auf den Plan.

Menschenmengen in KontaktDie Welt vor Corona: Tracing-Apps sollen bei der Rückkehr in die Normalität helfen CC-BY 2.0 Sergio Boscaino

Google und Apple arbeiten gemeinsam an Contact-Tracing-Software. Die Kooperation könnte bald auf den meisten Smartphones auf der Welt Apps verfügbar machen, die ihre Nutzer informieren, ob sie sich in der Nähe von möglichen Corona-Infizierten aufgehalten haben. Die außergewöhnliche Zusammenarbeit der zwei Technologiekonzerne schafft einen globalen Standard für sogenanntes Contact Tracing, der Schritt weckt jedoch Sorgen vor dem möglichen Missbrauch der Technologie.

In der Corona-Pandemie wird seit Wochen intensiv an Contact-Tracing-Apps….

Kommentare sind geschlossen.