„Irgendwann reicht’s den Franzosen, und dann brechen sie aus“

Gelbwesten-Proteste in Paris 2018 | Bild: Birdog Vasile-Radu / Shutterstock

„In Frankreich haben die Politiker seit etlichen Jahren eine sehr offen verächtliche und arrogante Haltung zu Bürgern, von denen sie nach meiner Einschätzung nur recht wenig verstehen“, sagt die Bestseller-Autorin Birgit Vanderbeke im Interview mit Multipolar. Vanderbeke, die seit den 90er Jahren in Frankreich lebt, wirft in ihren Romanen immer wieder einen kritischen Blick auf Politik und Gesellschaft. Ein Interview über den aktuellen Ausnahmezustand und den „großen Illusionismus“ der politischen Systeme.

MARCUS KLÖCKNER

Multipolar: Frau Vanderbeke, Sie leben schon lange in Frankreich und haben Erfahrung mit dem Ausnahmezustand. Nach den Anschlägen in Paris hat die Politik…..

Kommentare sind geschlossen.