Aleppo kehrt nach der Quarantäne- Zeit wieder zur Normalität zurück

virusCC0 Public Domain

Aleppo kehrt nach der Quarantäne- Zeit wieder zur Normalität zurück.
Die syrische Regierung hat die “Krise” gut organisiert und mit Hilfe von Russland und China gut überstanden. Die Kontrollmechanismen haben vom ersten Tag an gut gegriffen und somit konnten die strengen Einschränkungen aufgehoben werden.
Insgesamt wurden 19 CV – Fälle registriert, davon 4 auf dem wege der Besserung und zwei verstorbene. Diese Fälle sind allerdings nicht auf eine Neuerkrankung im Land zurückzuführen, sondern bei diesen Personen wurde bei Einreise eine CV Erkrankung diagnostiziert.
Die Versorgungslage ist recht gut , denn Dank der Hilfe von Russland und China ist Syrien mit hochmodernen mobilen Krankenhäusern ausgestattet. Ich konnte mich davon an den Grenzübergängen AlAreeda und Accar überzeugen. Meine Freunde von den libanesische Gesundheitsbehörden waren regelrecht neidisch auf die syrischen Einrichtungen und Ausstattung,als ich mit ihnen die Übergänge besuchte. Von so einer Ausstattung können Sie hier im Libanon nur träumen. Meine Freundin ist Chief of Health für die Provinzen Tarablus/Tripoli und Akkar hier im Libanon, weswegen ich sehr gut über die Situation an den Grenzen und im Libanon informiert bin. Registriert als CV : 412 , 8 verstorbene und 27 bereits auf dem Wege der Besserung.

Man sollte sich wirklich fragen, wie diese eklatanten Unterschiede bei angeblichen CV – Fällen in Amerika, Europa …Italien , Deutschland etc.p.p mit 10 – oder 100.000en mutmaßlichen Infizierungen zu Stande kommen.
An den Gesundheitssystemen kann es nicht liegen, denn einen Vergleich der Systeme könnten wir hier weder in Syrien noch Libanon mit Deutschland mithalten……
…..also worin liegt der Unterschied oder besser : Was kann der Grund dafür sein ?

Marco Glowatzki

Kommentare sind geschlossen.